Strukturierter und erprobter

Ablauf

 

 

 

 

 

 

Optionen
Dunkler Hintergrund/Heller Text

Das Konzept umfasst folgende Schritte:

1

Beratung und Terminierung

Bei Ihrem kostenpflichtigen Erstgespräch in der Praxis von Herrn Dr. Hübner oder in der Feldbergklinik (50,- € pauschal) werden Sie eingehend untersucht und die Option einer Liposuktion überprüft...

Nach positivem Bescheid erfolgt die Terminierung zur stationären Aufnahme in der Feldbergklinik Dr. Asdonk, der ältesten lymphologischen Fachklinik der Welt. In Summe dauert ein Zyklus der Behandlung (ja nach Schweregrad sind bis zu 3 Zyklen notwendig) exakt zwei Wochen. 

 

Zum Informationsvideo

Download des Anmeldebogens

Direkt zur Anmeldung

2

Aufnahme in der Feldbergklinik Dr. Asdonk mit einer Woche Vorbehandlung mit Manueller Lymphdrainage

In der ersten Woche des Aufenthalts erhalten Sie an allen 5 Wochentagen 2 mal täglich 45 Minuten Manuelle Lymphdrainage, um eine intensive Entstauung herbeizuführen. Ferner können Sie am Sport- und Gymnastikprogramm der Klinik teilnehmen, um die Entstauung zusätzlich zu optimieren. 

3

Liposuktion

Die Operation findet in der Altstadt-Praxis in Konstanz statt. Sie werden von einem Mitarbeiter der Feldbergklinik nach Konstanz gefahren, um dort ohne Wartezeit behandelt zu werden. 

Gewöhnlich findet die Operation in örtlicher Betäubung statt, so dass keine Narkose benötigen. Wir verwenden die besonders schonende Wasserstrahl-Technik, bei der die Fettzellen aus dem Gewebeverband durch einen Wasserstrahl gelöst werden. Dadurch sind Sie direkt nach dem Eingriff mobil und können wieder in die Feldbergklinik gebracht werden. 

Weitere Informationen zur Liposuktion selbst erhalten Sie hier.

4

Eine Woche Nachbehandlung in der Feldbergklinik Dr. Asdonk 

Nach 24h Pause nach der erfolgreichen Liposuktion erhalten Sie erneut eine Woche (5 Tage) 2 x täglich Manuelle Lymphdrainage, um das Ergebnis der Liposuktion zu halten und sogar noch zu verbessern. 

Erneut wird Ihnen zusätzlich die Möglichkeit gegeben, am bewährten Sportprogramm der Feldbergklinik teilzunehmen.

5

Kompressionsversorgung

Die Ärzte der Feldbergklinik stellen Ihnen ein Rezept zur Kompressionsbestrumpfung aus. Das im Haus ansässige Sanitätshaus Schaub organisiert die Versorgung so, dass Sie mit einer gut sitzenden Kompressionsversorgung die Feldbergklinik verlassen und vor einem "Rücklauf" der Beine geschützt sind.

6

Arztbericht mit Empfehlung zur Weiterbehandlung 

Beim Verlassen der Klinik erhalten Sie durch den behandelnden Arzt einen Entlassbrief, der neben Ihrer Anamnese (Krankengeschichte) auch eine Behandlungsempfehlung für das weitere Vorgehen mit dem Ödem enthält.

Ein derartiger Brief aus einer lymphologischen Fachklinik genießt ein hohes Ansehen bei den Krankenkassen.

Zum Informationsvideo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Optionen
Dunkler Hintergrund/Heller Text

Vorteile der wasserstrahlassistierten Liposuktion

Die Liposuktion ist in örtlicher Betäubung möglich. Die Narkose oder der Dämmerschlaf kann vermieden werden. Sie sind während und nach der Operation bei vollem Bewusstsein und direkt mobil.

Es erfolgt keine Prallfüllung des Gewebes mit Flüssigkeit und die Einwirkzeit der Medikamente entfällt. Dadurch ist das Risikos der Tumeszenz-Lösung Medikamente verringert.

Diese Liposuktionsmethode ist auch bei Hochvolumenliposuktionen über 4000 ml pro Eingriff sicher. 

Die wasserstrahlassistierte Liposuktoin ist gewebeschonend und es findet sich eine signifikante Reduktion der postoperativen Schmerzen.

Gegenüber der herkömmlichen Liposuktion haben die operierten Patienten eine kürzere postoperative Erholungszeit (Man 2007) und eine verminderte Schwellneigung.
Das Verfahren ist sehr sicher mit einer Komplikationsrate von 1-2%.

Die Eingriffe werden von langjährige erfahrenen und hochspezialisierten Fachärzten durchgeführt, so die Patientensicherheit auf allerhöchstem Niveau garantiert werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Optionen
Dunkler Hintergrund/Heller Text

Downloads

Anmeldebogen für das Programm
Infobroschüre zur Liposuktion bei Herrn Dr. Hübner
Infobroschüre der Feldbergklinik Dr. Asdonk